Schriftgrad

Einsätze

Einsatzberichte des laufenden sowie der vergangenen Jahre.

Einsatz THW Siegen nach Dauerregen in NRW - Update

+++Update 02.10.2021+++ Nach länger anhaltendem Dauerregen und Hochwasser in weiten Teilen von NRW, befindet sich das Siegener THW seit Mittwoch Abend, 14.07.2021, ebenfalls im überörtlichen Einsatz. Auch in der nunmehr 12. Woche nach dem Schadensereignis sind aktuell noch immer Einsatzkräfte des THW Siegen unterwegs um zu helfen.

Weiterlesen: Einsatz THW Siegen nach Dauerregen in NRW - Update

Einsatz nach Starkregen im Kreis Olpe

Am Freitag, 04.06.2021, kam es in Südwestfalen im Zusammenhang mit Gewittern lokal zu starken Regenfällen. Besonders betroffen waren einige Gemeinden im Nachbarkreis Olpe, wo zahlreiche Überschwemmungen zu vollgelaufenen Kellern und Garagen führten.  Zur Unterstützung der Feuerwehren und der bereits eingesetzten THW-Kräfte des Ortsverbands Olpe wurde am Abend auch das THW Siegen alarmiert. 

Weiterlesen: Einsatz nach Starkregen im Kreis Olpe

Einsatz für den Baufachberater des THW Siegen

Am Mittwoch, den 31. März wurde unser Baufachberater zur Unterstützung nach Finnentrop in den Kreis Olpe gerufen. Dort war in der Nacht zuvor eine Werkstatt in Brand geraten. Dadurch wurden die Werkstatt und ein dazugehöriges Wohnhaus stark beschädigt.

Weiterlesen: Einsatz für den Baufachberater des THW Siegen

Beleuchtungseinsatz Gebäudebrand Freudenberg

Auf Anforderung der Feuerwehr Freudenberg unterstützte der THW Ortsverband Siegen am Dienstag, den 1. Dezember bei einem Gebäudebrand an der Asdorfer Straße in Freudenberg. Der Einsatz dauerte bis zum frühen Mittwochmorgen.

Weiterlesen: Beleuchtungseinsatz Gebäudebrand Freudenberg

Einsatz nach Gebäudebrand in Netphen-Walpersdorf

Auf Anforderung der Feuerwehr Netphen unterstützten Kräfte des THW Ortsverband Siegen und des THW Ortsverband Olpe in den frühen Morgenstunden des 24.10.2020 bei Sicherungsarbeiten nach einem Vollbrand in einem leerstehenden Fachwerkhaus.

Sprengung der Talbrücke Eisern der A45 - Nordseite

"Drei, zwei, eins, Sprengung" rief der Sprengmeister und dann ging alles ganz schnell. Mehrere Sprengladungen detonierten mit lautem Knall und der nördliche Teil der Autobahnbrücke der A45 bei Siegen-Eisern kippte heute Vormittag planmäßig zur Seite. Nachdem sich die Staubwolke gelichtet hatte, gab der Sprengmeister das Zeichen: Sprengung erfolgreich beendet. Jede Menge Bürgerinnen und Bürger verfolgten die Sprengung aus sicherer Entfernung und applaudierten nach erfolgreicher Durchführung.

Weiterlesen: Sprengung der Talbrücke Eisern der A45 - Nordseite